KOSKO Sprachenservice

Inhaber: Hans-Jürgen Kosko

Mitglied im Landesverband
Sachsen-Anhalt des Bundesverbandes
der Dolmetscher und Übersetzer e.V.
(BDÜ)

Mitglied im
Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS)

Bei unseren Arbeiten zur Qualitätssicherung halten wir uns an die Forderungen der Norm "Übersetzungsdienstleistungen – Dienstleistungsanforderungen; DIN EN ISO 17100:2016-5". Vielen Auftraggebern ist hingegen nicht bewusst, dass auch sie Mitwirkungspflichten bei der Qualitätssicherung haben, die sich - explizit oder implizit - aus der genannten Norm ergeben. In der Regel handelt es sich um Informationen, die der Übersetzer vom Auftraggeber benötigt - und die der Auftraggeber beibringen muss - um sicherzustellen, dass genau das Ergebnis erzielt wird, das ihm vorschwebt. Sie müssen sich bewusst sein, dass der Übersetzer - als Außenstehender - viele Dinge nicht kennt, die Ihnen aus Korrespondenzen und Gesprächen bekannt sind und die Sie im Kollegenkreis stillschweigend als bekannt voraussetzen können - seien es Abkürzungen, bestimmte Bezeichnungen, auf die Sie sich intern geeinigt haben oder auch nur der Umstand, ob Sie mit Ihrem Korrespondenzpartner auf Duzfuß stehen oder nicht -  Wissen oder Nichtwissen sind hier oft mit der Grenze zwischen richtig und falsch oder auch zwischen korrekt und peinlich identisch. Auch wenn die oben genannte Norm in der üblichen Sprache der Bürokraten gehalten ist und sich an Personen wendet, denen die Fachbegriffe beim Übersetzen vertraut sind - vielleicht hilft sie Ihnen zu verstehen, wo überall Stolpersteine im Verhältnis zwischen Übersetzer und Auftraggeber liegen können und wie Sie diese umgehen können. 


Ist Ihnen die Norm zu kompliziert oder zu technisch? Dann verweisen wir auf das Info-Heftchen unseres Berufsverbands




Übersetzen - reine Glückssache? 
Eine Einkaufshilfe für Übersetzungsdienstleistungen von Chris Durban, gesponsort von namhaften nationalen und internationalen Dolmetscher- und Übersetzerverbänden (deutsch Holger Loddeke)

Die kleine Broschüre - amüsant geschrieben und mit vielen interessanten Einblicken - wendet sich an erfahrene wie auch unerfahrene Nutzer von Übersetzungsleistungen mit Hinweisen, worauf zu achten ist und wie man sich vor Enttäuschungen schützen kann.
 qualitaetistkeine.png

 

Eine Leseprobe gefällig?

Es gibt viele Faktoren, an denen ein Übersetzungsprojekt scheitern kann: unrealistische Termine, missverständliche Ausgangstexte und dazu Übersetzer, die keine Fragen stellen; falsch angewendete Maschinen­übersetzung; kein Korrekturlesen der Druckfahne durch Muttersprachler; zweisprachige Laien ohne spezifische Übersetzungsausbildung; nachlässige Projektkoordination; schlechte und teure Einzelübersetzer und Übersetzungsbüros; kein Kundenkontakt; usw.
Selbst wenn Sie nur die Hälfte der Tipps in dieser Broschüre befolgen, hat Ihr nächstes Übersetzungsprojekt gute Chancen, ein Erfolg zu werden.

TIP Nr. 24:Zielgruppe und Kontext

Eine Rede ist keine Website. Eine Produktbroschüre ist kein Katalogeintrag. Eine Diagrammüberschrift ist kein Warnschild. Ein Zeitungsartikel ist kein Verkaufsangebot. Bei einer Übersetzung hängen Stil, Wortwahl sowie Satzstruktur und -länge sehr stark davon ab, wo Ihr Text erscheint und was er erreichen soll. Erfahrene Übersetzer werden Sie nach diesen Informationen fragen. Achten Sie daher darauf, dass Sie auch in der Lage sind, entsprechende Auskünfte zu geben. 1999 investierte der staatliche französische Energieversorgungskonzern Electricite de France umgerechnet über 150.000 € in ganzseitige Werbeanzeigen in einer Reihe einflussreicher internationaler Zeitungen und Zeitschriften. Der unbeholfenen englischen Übersetzung gelang es nicht, das von EdF gewünschte professionelle Image zu vermitteln. Der Übersetzungsdienstleister hatte keine weiteren Informationen zum Text erhalten (allerdings auch nicht angefordert) und war davon ausgegangen, es handele sich um ein internes Memo. Kosten der Übersetzung: 90€. Geben Sie Ihren Übersetzern so viele Informationen zum Text wie möglich, damit sie eine fremdsprachliche Fassung mit größtmöglicher Wirkung für die gewünschte Zielgruppe erstellen können.

 

Das Heftchen kann gegen eine Schutzgebühr von 2 EURO zzgl. Versandkosten formlos per eMail, per Fax oder auch telefonisch bei uns bestellt werden. Und falls Sie Kunde bei uns sind, erhalten Sie das Ganze natürlich auf Wunsch kostenlos zusammen mit der nächsten Übersetzung!

2007 C-H&S