KOSKO Sprachenservice

Inhaber: Hans-Jürgen Kosko

Mitglied im Landesverband
Sachsen-Anhalt des Bundesverbandes
der Dolmetscher und Übersetzer e.V.
(BDÜ)

Mitglied im
Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS)

Unsere Dolmetscher verfügen über langjährige Erfahrungen auf vielen Fachgebieten in über 80 Sprachen. Erfahrung meint, dass sie nicht nur über das sprachliche Vermögen und das fachliche Verständnis der Thematik verfügen, sondern dass sie auch kulturelle Unterschiede überwinden helfen.

Nutzen Sie unsere professionellen Dolmetschleistungen in den Kategorien:

Dolmetschen ist die mündliche Übertragung des gesprochenen Wortes. Die Aufgabe des Dolmetschers besteht dabei darin, eine Formulierung in der Zielsprache zu finden, die nach Inhalt und Absicht der Aussage in der Quellsprache entspricht. Dies schließt neben anderem die Fähigkeit ein, auf kulturelle Unterschiede und die damit jeweilig unterschiedlichen Sprechsituationen einzugehen.


Simultandolmetschen

Ein Redebeitrag wird aus der Quellsprache zeitgleich in die Zielsprache übertragen. Die Dolmetscher in einer schalldichten Dolmetschkabine haben Kontakt zum Geschehen außerhalb nur über Kopfhörer (Quellsprache) und Mikrofon (Zielsprache). Simultandolmetscher werden immer paarweise eingesetzt.


Flüsterdolmetschen

Ein Redebeitrag wird aus der Quellsprache zeitgleich in die Zielsprache übertragen. Der Dolmetscher steht oder sitzt unmittelbar neben oder hinter dem Zuhörer und flüstert ihm ins Ohr.


Konsekutivdolmetschen

Es wird zeitversetzt gedolmetscht. Während der Redner spricht, erfasst der Dolmetscher den Inhalt des Gesagten und gibt dies anschließend in der Zielsprache wieder.


Verhandlungsdolmetschen

Der Dolmetscher, der i.d.R. mit am Verhandlungstisch sitzt, überträgt kürzere Textpassagen zeitversetzt und abschnittsweise in die Zielsprache.


Begleitdolmetschen

Der Dolmetscher begleitet die von ihm zu betreuende(n) Person(en) und dolmetscht alles Gesagte in die jeweils andere Sprache.


Für die Auswahl der für Ihre Situation am besten geeigneten Dolmetscher sowie die effektive Vorbereitung des geplanten Einsatzes überhaupt ist eine genaue Beschreibung dessen, was den Dolmetscher erwartet, sehr wichtig.

Nicht jeder, der die Sprache beherrscht, kann dolmetschen. Neben exzellenter Beherrschung der Sprache ist ein fachliches Verständnis der Thematik durch den Dolmetscher unabdingbar. Nur wer sich in seiner eigenen Muttersprache qualifiziert mit einem Fachmann über dessen Fachgebiet unterhalten kann, hat die Grundvoraussetzungen, solche Gesprächsinhalte fachlich korrekt in eine andere Sprache übertragen zu können.


Denken Sie vor allem daran, dass der Dolmetscher als Außenstehender zu Ihnen kommt und in die Lage versetzt werden muss, so nahe wie möglich an den Kenntnisstand der übrigen Beteiligten heranzukommen, um den Dolmetscheinsatz für Sie zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Hilfreich ist nicht nur eine möglichst detaillierte Darstellung des Fachgebietes; Listen der Teilnehmer, Verzeichnisse mit bei Ihnen gebräuchlichen Abkürzungen, frühere Korrespondenz, die ev. Gegenstand der geplanten Gespräche sein wird, Redetexte, Präsentationsfolien usw. helfen ebenso bei der Vorbereitung und erleichtern dem Dolmetscher das Hineindenken in Ihr Umfeld.

2007 C-H&S